20. Ökomarkt mit Fahrradbörse und
internationales Kulturfest



In diesem Jahr erweitern wir den ökologischen Aspekt des Marktes durch das Thema Integration. Das bedeutet, wir werden - den Ökomarkt ergänzend - ein internationales Kulturfest feiern; wir werden MigrantInnen aus unterschiedlichen Ländern bitten, sich und ihre Heimat in vielfältiger Weise darzustellen, welches in Eigenregie organisiert wird

Der Ökomarkt findet am 05. Juni 2016 , ab 11 Uhr auf der Geiststraße zeitgleich mit dem „Schnapphahnfest“ der EWI mit Attraktionen auf dem Marktplatz und seinen Nebenstraßen statt, so daß wir eine ausgedehnte Festmeile in der Innenstadt schaffen.

Als zusätzlichen Anreiz für den Besuch des Ökomarktes führen wir wie seit Jahren, auch diesmal wieder unsere gut besuchte Fahrradbörse durch. Privatpersonen aber auch Gewerbetreibende haben hier die Möglichkeit, Fahrräder oder Fahrradteile, Fahrradzubehör, wie Anhänger, Kleidung Helme etc. – neu oder gebraucht – anzubieten.

Die Schirmherrschaft für unseren Ökomarkt übernimmt Bürgermeister Berthold Lülf.


Bildergalerie Ökomarkt 2016 und das
selbst organisierte Kulturfest der Flüchtlinge




Die Eröffnung (im Hintergrund Blazing Fire Gospelchor )


Kurt Fichtner von Direktsaft in Neubeckum






 




Der Stand von Theo Scharbaum zugunsten der SOS-Kinderdörfer
 

 
Klaus Rickfelder mit seinem Honig


Am Stand von Gemüse bringt´s
 


Der NABU


Johanna Sowka und Klaus Felling 




Unsere Fahrradbörse


 

 


Biolandhof Feldmann mit Kräutern
 






Holzspiele von Uwe Heslinga


























Seitenanfang
Impressum        Datenschutzerklärung




21. Ökomarkt mit Fahrradbörse
Thema: Sanieren im Bestand


In diesem Jahr haben wir eine neuen Konstellation. Der Ökomarkt ist Bestandteil des 2014 erstellten Klimaschutzkonzeptes geworden und wird das erste Mal als Gemeinschaftsprojekt der GAL-Ennigerloh und der Stadt Ennigerloh – hier vertreten durch den Klimaschutzbeauftragten, Herrn Can Yüceisik - durchgeführt.

Der Ökomarkt findet am 03. Juni 2018 ab 11 Uhr auf der Geiststraße zeitgleich mit dem „Schnapphahnfest“ der EWI mit Attraktionen auf dem Marktplatz und seinen Nebenstraßen statt, so daß wir eine ausgedehnte Festmeile in der Innenstadt schaffen.

Als zusätzlichen Anreiz für den Besuch des Ökomarktes führen wir wie seit Jahren, auch diesmal wieder unsere gut besuchte Fahrradbörse durch. Privatpersonen aber auch Gewerbetreibende haben hier die Möglichkeit, Fahrräder oder Fahrradteile, Fahrradzubehör, wie Anhänger, Kleidung Helme etc. – neu oder gebraucht – anzubieten. An der Fahrradbörse beteiligt sich in diesem Jahr der Verein Horizonte mit gebrauchten Fahrrädern und Rollatoren.

Der Schirmherr ist wie in den Jahren zuvor unser Bürgermeister Berthold Lülf.

Für Musik und Unterhaltung ist gesorgt. Zauberin Nicole Reinhardt zeigt Zaubereien und Seifenblasenkunst, für Musik  kömmen  Manni und Ralf aus Beckum.


Bei der Eröffnung

mit (von links) Bürgermeister Berthold Lülf, der
Klimaschutzmanager der Stadt Ennigerloh Can Yüceisik und Andrea Hofer von der GAL.


Unsere Fahrradbörse

Das Elektroauto der ETO

und das Wasserstoffauto der Westfalen AG aus Münster

Manni und Rolf machten Musik

Die Biobäckerei Bussmann sorgte für Kaffee und Kuchen

Gemüse-bringts mit Ihrem Angebot
und Leinöl aus der Öelmühle Warendorf

Biolandhof Feldmann aus Oelde


Holzspiele von Uwe Heslinga

Biobäckerei Bussmann aus Harsewinkel




Zauberin Nicole Reinhardt aus Ennigerloh


Es war spannend der Zauberin zuzuhören

BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.
    Don‘t Nuke the Climate

Das Energieberatungsmobil NRW

Köster Energie GmbH aus Saerbeck

 Holz- und Bautenschutz J.Puvogel

Honig von Klaus Rickfelder

Firma Haßlake (Wärme und Wassertechnik)
und Gieske (Malerbetrieb)


Die Energieargentur NRW

Der Stand der ETO